Heraklit von Ephesos ca 540-480 v.u.Zeit
" Wenn das Glück im sinnlichen Genuß bestünde,
so müssten wir das Vieh als glücklich nennen, wenn es Wicken als Futter findet."
Glück ist mehr als sinnlicher Genuß

Glück ist die Kombination von Phantasie und sinnlicher Wahrnehmung. Empfundene Erfahrungen ausbaufähig und Sinne schärfend, phantasievoll abrufbar und unabhängig ihrer Realität berauschend.

Sinnlicher Genuß kann die Wahrnehmung schärfen und zwischen Realität und Traum verbindend sein. Glückliche Momente ganz ohne Genuß schwer vorstellbar.

Glück ist Lebensrausch
weit über die Sinne hinaus.

zurück