6. bundesweite Montagsdemonstration in Berlin
am 24.10.2009
zu den Themen - - Kommunalabgaben
Bei den Eisenachern

Keinen Frieden mit Massenarbeitslosigkeit und Armut war der Slogan der 6. bundesweiten Montagsdemonstrationen in Berlin.

Vom Alexanderplatz bis zum Roten Rathaus demonstrierten Delegationen von Montagsdemonstrationen aus allen Bundesländern solidarisch, kraft- und kulturvoll gegen die menschenunwürdigen Hartz IV Gesetze.

Eine Delegation aus Thüringen reihte sich ein. Wir kamen aus Sonneberg, Eisenach, Gotha,
unsere Delegation mit Kindern Frank Kuschel und DIE LINKE auch dabei.
Bad Salzungen, Erfurt, Arnstadt, Plaue und Pößneck, ca. 3500 DemonstranInnen setzten vielfältige Akzente.
die Erfurter Donnerstagsdemo mittendrin die Montagsdemos aus dem ganzen Land brauchten ihre Kultur mit,
Die Montagsdemos brauchten ihre Kultur mit, sangen ihre Lieder und liesen die Menschen reden.
gute Stimmung den ganzen Tag gute Stimmung den ganzen Tag
Wir hatten eine gute Stimmung und auch unsere Kinder waren gut aufgehoben im Rotfuchsblock
Humorvolle, gesellschaftskritische Aussagen begleiteten den Zug.
nachdenkliche und kämpferische Aussagen der DemonstantInnen nachdenkliche und kämpferische Aussagen der DemonstantInnen
Frank Kuschel MdTL sprach zur Abschlusskundgebung "Hartz 4 ist kein Fiskalisches Problem"

Frank Kuschel (TLT DIE LINKE.) sprach auf der Abschlusskundgebung

Keinen Frieden mit Massenarbeitslosigkeit -
Bild UNZ - 1.Novemberausgabe 2009
zur Startseite zur Bildübersicht

Rede von Frank Kuschel auf Youtupe